Corona

Liebe Kunden!

Vorab: die Praxis ist geöffnet. Alle üblichen Behandlungen und OPs werden durchgeführt.

Wir haben einige Maßnahmen ergriffen, um ein Ansteckungsrisiko für unsere Kunden und Mitarbeiter zu vermeiden:

NEU: Um Wartezeiten an der Anmeldung weiter zu reduzieren, bitten wir Sie, Medikamente unbedingt einen Tag vor Abholung vorzubestellen, entweder telefonisch oder unter der dafür neu eingerichteten Email-Adresse "Apo@katzeschnurrt.net"

BITTE BEACHTEN SIE DIE GEÄNDERTEN ÖFFNUNGSZEITEN: Nach Terminvereinbarung Montag bis Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr! Die freie Sprechstunde entfällt, um Wartezeiten zu vermeiden.

In der Praxis besteht Maskenpflicht. Zutritt zum Behandlungszimmer ist nur mit einer FFP2- Maske ohne Atemventil erlaubt.

ACHTUNG: Wir bitten alle Kunden mit HUSTEN, SCHNUPFEN oder anderen ATEMWEGSPROBLEMEN, häufigem RÄUSPERN oder ähnlichem, egal ob chronisch oder infektiös, sowie Kunden, die sich kürzlich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer erkrankten Person hatten: Bitte bleiben Sie zuhause und schicken Sie eine andere Begleitung für Ihr Tier.
Bitte kommen Sie alleine ohne weitere Begleitpersonen in die Praxis zur Behandlung. Lassen Sie bitte insbesondere ihre Kinder zuhause oder im Auto warten.
Wir verfügen über 4 getrennte Wartebereiche und 4 Behandlungszimmer - fragen Sie nach.
Sie dürfen gerne das Händedesinfektionsmittel im Wartezimmer benutzen!
Sollten Wartezeiten entstehen, dann können Sie auch gerne im Auto auf die Behandlung warten.
Auf Wunsch bringen wir ihnen eine Atemschutzmaske zum Auto, oder Sie können an der Anmeldung eine erhalten. Katzen können für die Behandlung auch am Auto abgeholt und zurückgebracht werden, Hunde können wir auch im Innenhof der Praxis behandeln.
Wir bieten unseren eigenen Kunden auch telefonische Beratung an (kostenpflichtig).
Ausserdem haben wir unsere Kinderspielecke vorübergehend geschlossen und bieten bis auf weiteres keine Bonbons und Getränke mehr an.

Ansteckung von Haustieren:
Nach aktuellem Kenntnissstand können Katzen und Frettchen in sehr seltenen Fällen in sich tragen, den Menschen jedoch nicht anstecken!

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Vielen Dank,
Ihr Praxisteam